Lust auf mehr Blogartikel?
Schreib mir!

Survive & Thrive: Warum die internationale WG das beste Learning für dein Leben nach dem Abi ist


Die internationale WG im Ausland, eine WG mit anderen Deutschen, Studentenwohnheim, alleine wohnen oder aber Hotel Mama forever – das sind die Optionen, die du nach dem Abi in Sachen Wohnen hast.

Wenn du nach dem Abi ins Ausland startest, hast du zusätzlich noch die Option, in einer Gastfamilie zu wohnen, aber das bietet sich nur für gewisse Arten von Auslandsaufenthalten an. Zum Beispiel bei Sprachkursen oder wenn du ein Jahr lang Au Pair machst, also in einer Familie lebst und dort auch die Kinder betreust.

Dass Hotel Mama forever nach dem Abi keine empfehlenswerte Option und von zuhause ausziehen the way to go ist, muss ich wahrscheinlich nicht im Detail ausführen. Wenn du mir schon länger folgst, dann weißt du, dass ich dir mit DOWHATYOULOVE.ACADEMY dabei helfe, nach dem Abi mit Plan und Köpfchen ins Ausland zu starten.

Das schließt das Ende von Hotel Mama quasi automatisch mit ein. Und das ist auch genau gut so. Denn nach dem Abi geht es darum, selbständig zu werden, neue Erfahrungen zu sammeln, für dich selbst zu sorgen und dabei Schritt für Schritt in das eigene Leben als Erwachsene*r hineinzuwachsen. Und dabei auch noch eine großartige Zeit und jede Menge Spaß zu haben. Die internationale WG ist für all das als Wohnform geradezu perfekt geeignet. Warum das so ist, darum geht es in diesem Artikel.

Und wenn auch du Lust auf ein Auslandsjahr nach dem Abi hast, aber einfach nicht weißt, wo und wie du mit Planung, Finanzierung, Organisation und Programmwahl anfangen sollst, welche Möglichkeiten es da draußen eigentlich gibt und wie du smart und früh genug an deine Auslandsvorbereitung herangehst, dann buche dir jetzt gleich dein kostenloses und unverbindliches Kennenlernen mit mir, Julia!

Mit meinen sechs Jahren Auslandserfahrung kann ich auch dir wertvolle Tipps und einen individuellen Plan an die Hand geben, mit dem du deinen Traum vom Auslandsjahr nach dem Abi verwirklichen kannst, anstatt ihn den Rest deines Lebens nur zu träumen. Das wäre doch zu schade, oder? Also, worauf wartest du? Reserviere dir deinen kostenlosen 20-Minuten-Slot und sag hi, ich freu mich auf dich!

Aber zurück zum Thema Wohnen nach dem Abi. Nach dem Abi geht es darum, aus der eigenen Komfortzone herauszukommen und das eigene Leben selbst zu gestalten. Es geht darum, so lange Dosenravioli aufzuwärmen, bis man derart die Schnauze voll hat von dem Zeug, dass man sich endlich ein Kochrezept aus dem Netz zieht.

Es geht darum, so oft ein weiches Ei zu versemmeln, bis man es endlich auf den Punkt zubereiten kann. Dauerte bei mir auch etwas, aber inzwischen ist es soweit. Die absolute Königsdisziplin ist übrigens das pochierte Ei – schreib mir, wenn du das auf Anhieb hinbekommst: hi@dowhatyouloveacademy.de!

Und es geht darum, so oft mit knurrendem Magen und völlig ohne Plan random Lebensmittel im Supermarkt einzusammeln, bis man sich eine Einkaufsstrategie überlegt hat, weil man sonst immer wieder trockene Nudeln mit Thunfisch-Dose garniert isst. Auch das habe ich übrigens hinter mir. Rückblickend kann ich sagen: Not so lecker, aber irgendwie hat’s auch Spaß gemacht. 😉

Was ich damit sagen will: Es ist nach dem Abi an der Zeit, Erfahrungen fürs eigene Leben zu sammeln, dabei vielleicht auch mal ins Klo zu greifen und daran zu wachsen. Deshalb sollte mit Hotel Mama nach dem Abi definitiv Schluss sein. Wohnen mit Freunden aus Schulzeiten kann extrem viel Spaß machen, ist zumindest fürs Auslandsjahr aber ungeeignet.

Denn wenn du meinen Blog oder meinen Instagram Channel aufmerksam verfolgst, dann weißt du: Ins Ausland solltest du immer alleine starten, ohne die BFF oder andere Deutsche, um die volle Auslandserfahrung und die besten Erlebnisse mitzunehmen und – the best part – um dir einen internationalen Freundeskreis aufzubauen.

Und genau hier kommt die internationale WG im Ausland ins Spiel. Warum sie das beste Learning für dein Leben nach dem Abi ist, worauf du achten solltest und wie du sie nicht nur überlebst, sondern das absolut Beste aus deiner internationalen WG herausholst – internationale Freundschaften fürs Leben inklusive? Darum geht’s jetzt. Also, aufgepasst und los geht’s!

Was ist eigentlich eine internationale WG?

Eine internationale WG ist eine Wohngemeinschaft im Ausland, in der Menschen aus ganz verschiedenen Ländern zusammenkommen, um sich in ihrer Lieblingsstadt irgendwo auf dieser Welt eine Wohnung zu teilen. Klingt erstmal recht praktikabel, vor allem, wenn man daran denkt, dass man sich easy Mietkosten und andere Ausgaben für eine Wohnung teilen kann, wenn man zu mehreren wohnt.

Und ja, das ist durchaus praktisch. Denn wer seine Mietkosten im Ausland niedrig hält, der hat mehr Geld übrig für Erlebnisse, Ausflüge und Entdeckungen, wovon ich persönlich immer ein riesen Fan bin. Mein Motto ist prinzipiell: Halte die laufenden Kosten im Ausland so gering wie möglich, um Tagestrips und Reisen in deinem Gastland machen zu können.

Kurzum: Um mehr zu entdecken, mehr zu erleben und dir für Restaurantbesuche, Konzerte, Kino und anderen fun stuff nicht jeden Cent vom Mund absparen zu müssen, nur weil die Miete dein gesamtes Budget auffrisst.

Das gilt insbesondere für Metropolen und Länder, in denen die Mietkosten einfach generell extrem hoch sind. In London und New York zum Beispiel. Aber auch in Sydney, Tokio und Singapur, um hier nur ein paar Beispiele zu nennen. Ich selbst habe drei Monate für ein Auslandspraktikum in London gelebt und über zwei Jahre in Sydney, da ich dort studiert habe und im Anschluss noch für ein Jahr Work & Travel geblieben bin.

Meine wichtigsten Tipps und Tricks für Australien habe ich übrigens hier für dich gesammelt: Work & Travel in Australien: 10 Facts über das beliebte Jahr Down Under. Klick dich im Anschluss direkt rein, wenn du den Artikel noch nicht kennst.

Dort erfährst du übrigens auch, warum du finanzschlau sein und niemals ein Reisebüro dafür bezahlen solltest, um Work & Travel in Australien (oder sonst wo) zu machen, sondern dir dein Jahr immer selbst organisieren solltest. Kleiner Tipp am Rande: Die Gebühr für einen Reiseveranstalter solltest du dir immer sparen und das Geld stattdessen auf dein Auslandskonto legen. Sei smart! Unbedingt.

Aber zurück zum Thema internationale WG. Ich habe sowohl in London, als auch in Sydney und auch bei einem Auslandsjahr nach dem Abi in den USA immer in internationalen WGs gewohnt. Auch aus Kostengründen, aber nicht nur. Denn bei der internationalen Wohngemeinschaft im Ausland geht es um viel mehr, als nur die Mietkosten zu teilen.

Es geht darum, eine authentische interkulturelle Erfahrung zu haben und den eigenen Geist zu öffnen für die Denk- und Lebensweisen anderer. Genau das wollte ich jedenfalls und das empfehle ich auch dir nach dem Abi. Warum? Weil ich der Überzeugung bin, dass es das absolut beste Learning für den Start in dein Leben ist.

Meine internationale WG in Sydney: Außen hübsch, innen großartig.
Meine internationale WG in Sydney: Außen hübsch, innen großartig.

Bei der Wohngemeinschaft im Ausland geht es auch darum, mit und voneinander zu lernen, gemeinsam über kulturelle Unterschiede hinweg Herausforderungen zu meistern, Konflikte konstruktiv zu lösen und einfach auch Anschluss an Gleichgesinnte, eine tolle Zeit und gemeinsam jede Menge Spaß zu haben.

Und ganz oft werden aus Mitbewohner*innen übrigens auch Freunde fürs Leben. Ist Fakt. Denn ein solches Wohnerlebnis in einer Wohngemeinschaft im Ausland schweißt einfach zusammen. Bestes Beispiel: Meine Mitbewohnerinnen aus meiner internationalen WG in den USA und ich sind bis heute befreundet.

Wir waren in dieser WG übrigens zu acht und jede von uns kam aus einem anderen Land. Kulturmix extrem! War es immer leicht? Sicher nicht. Sind wir alle daran gewachsen? Definitiv. Denken wir alle bis heute noch mit einem Lächeln an unsere Erlebnisse in unserem Apartment 411 in Orlando, Florida zurück? Oh yes! Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, dass wir in diesem Jahr und in dieser internationalen WG vor allem eines hatten: Die absolut beste Zeit unseres Lebens.

Diese Vorteile bietet dir eine internationale WG

Wie du vielleicht gerade merkst – ich komme ins Schwärmen. Und das hat auch seinen Grund. Denn die internationale WG im Ausland hat jede Menge Vorteile im Vergleich zum Alleinwohnen oder zum Wohnen mit Freunden in Deutschland.

Und nachdem ich ganz tief in meiner Fotokiste aus den USA und in meiner Erinnerung gekramt habe, kommen jetzt die meiner Erfahrung nach unschlagbaren Vorteile der Wohngemeinschaft im Ausland für dich. Und die wiederum hängen ganz eng damit zusammen, warum die internationale WG das absolut beste Learning für dein Leben nach dem Abi ist. Also, off we go!

Du hast im Ausland sofort Anschluss

Menschen, die im Ausland die internationale WG als Wohnform wählen, haben für gewöhnlich verschiedene Dinge gemeinsam: Sie sind alle neu in dem Land, in dem sie jetzt wohnen. Sie sind neugierig und offen und wollen neue Menschen kennenlernen. Und: Sie sind auf der Suche nach Anschluss für gemeinsame Erlebnisse und Aktivitäten.

Manchmal leben in internationalen WGs auch Einheimische, die Anschluss an internationals, also Ausländer*innen, suchen. Auch das ist großartig, um die besten Insidertipps für Ausflüge und Restaurants in der neuen Heimat zu bekommen und ich kann es dir absolut empfehlen. Wenn die internationale WG also zumindest eine einheimische Person als Mitbewohner*in hat: Doppelter Jackpot!

Die internationale WG ist vor allem dazu geeignet, deinem Sozialleben direkt nach Ankunft in deinem Gastland einen Push zu geben, damit du gar nicht erst in Einsamkeit oder Heimweh verfällst. Denn du hast sofort Anschluss an Gleichgesinnte. Deine Mitbewohner*innen werden immer irgendetwas geplant haben, sei es in den eigenen vier Wänden oder abends oder am Wochenende. Kurzum: Die internationale WG sorgt dafür, dass es dir niemals langweilig wird.

Die internationale WG at its best: Weihnachten und Geburtstage werden immer zusammen gefeiert!
Die internationale WG at its best: Weihnachten und Geburtstage werden immer zusammen gefeiert!

In meiner internationalen 8er-WG in den USA gab es immer fun stuff to do. Wir haben gemeinsame Filmabende gehabt, uns zusammen Pizza bestellt, uns über Ausflugsziele in der Umgebung ausgetauscht, Brettspiele gespielt, verrückte Fotosessions gehabt und gemeinsam Kochabende veranstaltet.

Wir haben Freunde eingeladen, damit unsere multikulturelle Runde noch bunter wurde. Wir sind gemeinsam in den Supermarkt gefahren und haben die Tüten gefüllt, bis sie platzten, waren abends zusammen unterwegs und am Wochenende als WG-Ausflug am Strand. Wir haben uns gegenseitig Waschmittel und Klamotten ausgeliehen, wenn eine von uns mal wieder den Einkauf vergessen hatte. Aber das nur am Rande.

Was ich damit sagen will: Die internationale WG bietet dir wie keine andere Wohnform das Leben mit Gleichgesinnten. Und noch dazu mit Gleichgesinnten, die kulturell völlig anders sind als du selbst und von denen du deshalb jede Menge lernen kannst, was mich direkt zum nächsten Punkt bringt.

Du wirst interkulturell kompetent

Oh yes! Ein Punkt, den ich absolut liebe und der gleichzeitig jede Menge mit dem Titel dieses Artikels zu tun hat. Denn interkulturelle Kompetenz ist eine Fähigkeit, die du eben nur erlernen kannst, wenn du dich in ein interkulturelles Umfeld begibst.

Und sie ist auch eine Kompetenz, die dir ein Leben lang erhalten bleiben und deine Persönlichkeit insgesamt mehr als positiv bereichern wird. Warum auch Arbeitgeber*innen interkulturelle Kompetenz bei ihren Mitarbeiter*innen lieben, dazu komme ich gleich noch.

Wer interkulturell kompetent ist, der hat gelernt, sich gegenüber Menschen verschiedener kultureller Herkunft angemessen und respektvoll zu verhalten und auf Augenhöhe zu kommunizieren. Interkulturelle Kompetenz bedeutet auch, verstanden zu haben, dass wir alle auf dieser Welt zwar unterschiedliche Prägungen, aber trotzdem sehr viel gemeinsam haben.

Interkulturelle Kompetenz beinhaltet außerdem, zu wissen, dass unsere Unterschiede unsere Stärke sind und dass wir uns mit unseren Unterschieden nur gegenseitig bereichern können. Und es bedeutet auch, dass wir unsere eigenen Glaubenssätze ab und an hinterfragen müssen, um angemessen miteinander umzugehen und das Beste aus unserem Miteinander herauszuholen.

Wenn du bis hierhin gelesen hast, dann weißt du, warum die internationale WG die beste Möglichkeit ist, um dir beim Wohnen ganz nebenbei interkulturelle Kompetenz anzueignen. Die internationale WG ist ein Clash der Kulturen und wenn du das volle interkulturelle Erlebnis willst, dann solltest du darauf achten, dass möglichst viele unterschiedliche Nationen in deiner WG vertreten sind. Und keine Deutschen übrigens. 😉

Meine internationale WG in den USA bestand aus acht Mädels aus acht verschiedenen Nationen: Marokko, Mexiko, Hongkong, Frankreich, Norwegen, Kanada, England und Deutschland (das war ich). Jede Nationalität gab’s in diesem Apartment nur einmal und das war auch genau richtig so für das volle Erlebnis.

Absoluter Jackpot bei so vielen unterschiedlichen Kulturen unter einem Dach ist natürlich, dass du ganz unterschiedliches hausgemachtes Essen aus allen möglichen Ländern probieren kannst. Und das ist absolut nicht zu verachten. Nicht nur für Food-Liebhaber wie mich.

Auch in meiner internationalen WG in Sydney war gemeinsames Kochen eines der Highlights!
Auch in meiner internationalen WG in Sydney war gemeinsames Kochen eines der Highlights!

Von meiner Mitbewohnerin aus Hongkong habe ich damals gelernt, sogar glitschige Gerichte mit Stäbchen zu essen. Sie hat es mich so lange mit Reiskörnern üben lassen, bis ich es konnte und mir jedes Mal die Finger am Holz zurecht gerückt (danke dafür, Kathy!). Eine echte Horizonterweiterung und ein extra Skill, das mir bis heute erhalten geblieben ist.

Außerdem haben wir in unserer multikulturellen WG immer die Nationalfeiertage aller acht Länder und natürlich die der USA gefeiert, traditionelle Geburtstagsfeste unserer Heimatländer zelebriert und auch sonst die Kultur unserer Mitbewohnerinnen aufgesaugt. Wir haben mal marokkanisch gekocht, mal chinesisch und mal einfach Burger gebraten. Und dabei enorm viel über die Kultur der jeweils anderen Personen gelernt.

Mein deutscher Beitrag zu den interkulturellen Leckereien waren übrigens Spätzle, die wir gemeinsam durch den Hobel gepresst haben und dabei jede Menge Spaß und verdreckte Klamotten hatten. Bis heute erinnern sich meine Mitbewohnerinnen und ich an unsere klebrigen Spätzleparties in der WG und wie man den Teig so zubereitet, dass er die perfekte Konsistenz hat.

Warum der Spätzlehobel eines der besten Geschenke fürs Auslandsjahr ist und was du sonst noch einpacken solltest, wenn du in internationale Abenteuer startest, das erfährst du übrigens hier: So machst du Gastfamilie und Co happy: 8 Ideen für großartige Geschenke fürs Auslandsjahr. Check it out!

Interkulturell kompetent wirst du übrigens nicht nur, indem du offen und neugierig auf die Kultur deiner Mitbewohner*innen zugehst und mit ihnen Spätzleparties feierst, sondern auch dann, wenn es mal zwischenmenschlich hakt. Denn kleinere oder größere Konflikte bleiben natürlich nicht aus, wenn so viele Menschen unterschiedlicher Herkunft und mit unterschiedlichen Gewohnheiten unter einem Dach leben.

Wenn du es schaffst, in solchen Situationen praktikable Lösungen zu finden, mit denen alle Beteiligten gut leben können, dann hast du dabei jede Menge für dich, dein Leben und deine Persönlichkeit gelernt. Und diese Skills in Sachen Konfliktmanagement über Ländergrenzen hinweg sind ein extremer Vorteil für dein späteres Leben. You better learn them early! 🙂

Du verbesserst deine Sprachkenntnisse

Tja, Freund*innen der Auslandsabenteuer! Es liegt eigentlich total auf der Hand, wird aber trotzdem oft vergessen: Die internationale WG ist ein absoluter Boost für deine Sprachkenntnisse. Yup, das ist Fakt und einer der unschlagbaren Vorteile einer Wohngemeinschaft im Ausland. Denn anstatt alleine in deiner eigenen Wohnung im Ausland vor dich hin zu dümpeln, musst du in deiner WG kommunizieren.

Kleine Side Note am Rande: Die internationale WG im Ausland ist in der Regel englischsprachig, völlig egal, wo auf der Welt sich diese WG befindet. Das bedeutet, dass du gleich einen doppelten Sprach-Jackpot landen kannst und zwar in Ländern, die nicht englischsprachig sind, wo du aber zuhause Englisch sprechen musst. Zum Beispiel in Japan. Oder in China.

Denn wenn du für ein Auslandsjahr nach Tokio gehst, wirst du vielleicht einen Sprachkurs machen, um Japanisch zu lernen und dein Japanisch im Alltag anwenden, beispielsweise beim Bestellen in Restaurants oder auch bei Unternehmungen mit japanischen Freund*innen.

Wer Freunde in die internationale WG einlädt, hat mehr Spaß! Auch, wenn es nicht immer so aussieht ;-)
Wer Freunde in die internationale WG einlädt, hat mehr Spaß! Auch, wenn es nicht immer so aussieht 😉

Gleichzeitig wirst du in deiner internationalen WG dein Englisch raketenmäßig nach vorne bringen. Gleiches gilt für China oder auch Thailand, wo ich einmal für ein Auslandspraktikum war. Du siehst – die internationale WG hat Vorteile, an die man vielleicht nicht zuallererst denkt, aber die dir, deiner Persönlichkeitsentwicklung und deinen zwischenmenschlichen und sprachlichen Skills den entscheidenden Push nach vorne geben. Und die darüber hinaus jede Menge Spaß machen.

Außerdem hat die internationale WG das Potenzial, dass in ihr Freundschaften fürs Leben entstehen. Und wie du genau das schaffst, nämlich deine Wohngemeinschaft im Ausland in ein Wohnen mit Freunden zu verwandeln, darum geht’s jetzt. Also, weiter geht’s!

So verwandelst du deine internationale WG in ein Wohnen mit Freunden

In der internationalen WG im Ausland ist es sehr leicht, Anschluss zu finden, was primär an derselben Motivation und demselben Interesse aller Mitbewohner*innen liegt, gemeinsam im Ausland eine gute Zeit zu haben und nicht irgendwo alleine versauern zu wollen. Soweit waren wir schon.

Aber jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter. Denn es liegt ganz alleine an dir, ob deine Wohngemeinschaft im Ausland eine reine Wohngemeinschaft bleibt oder ob du das Beste aus deiner WG herausholst und aus Mitbewohner*innen Freunde machst, die dir ein Leben lang erhalten bleiben.

Gemeinsamer Kochspaß in der Wohngemeinschaft im Ausland verwandelt Mitbewohner in Freunde. Garantiert!
Schritt 1: Gemeinsamer Kochspaß in der Wohngemeinschaft im Ausland verwandelt Mitbewohner in Freunde. Garantiert!

In meinem Auslandsjahr nach dem Abi in den USA habe ich Deutsche gesehen, die ebenfalls in internationalen WGs wohnten, aber ihre Chance auf internationale Freundschaften, die direkt vor ihnen lag, nicht ergriffen haben. Was meine ich damit? Sie haben sich einfach nicht bemüht, ihre internationalen Mitbewohner*innen kennenzulernen und sich auf deren Kultur einzulassen, was dazu führte, dass sie nach einem Jahr aus ihrer internationalen WG ausgezogen sind und nie wieder etwas von ihren Roommates gehört haben.

Aus Mitbewohner*innen sind in ihrem Fall keine Freunde auf Lebzeit geworden. Dudummm. Schade und eine echte vergeudete Chance, findest du nicht? Ich habe mich gefragt, was ich mit meinen Mitbewohner*innen wohl anders gemacht habe, dass zwischen uns acht Mädels über alle Ländergrenzen hinweg so enge Verbindungen entstanden sind, die bis heute halten.

Woran lag es also und was kann ich dir mitgeben, damit es auch dir gelingt, die Mitbewohner*innen in deiner internationalen WG in Freunde auf Lebzeit zu verwandeln?

Erstens, und damit beginnt jedes Auslandsabenteuer: Sei offen und neugierig und begegne deinen Mitbewohner*innen mit einem offenen Geist und Herzen. Sei interessiert an ihnen, an ihrer Kultur, stelle Fragen, respektiere ihre Grenzen und feiere ihre Nationalfeiertage mit ihnen. Frag sie, ob du mit ihnen etwas Typisches aus ihrem Land kochen kannst. Lade sie zu einem gemeinsamen Kochabend mit deutschen Gerichten in eurer WG-Küche ein.

Zweitens, und in diesem Schritt überführst du Mitbewohner*innen in Freunde: Lade deine Mitbewohner*innen zu Aktivitäten außerhalb der WG ein. Frag deine Mitbewohnerin aus Marokko, ob sie mit dir ein marokkanisches Restaurant in eurer neuen Heimat ausprobieren will. Nimm sie auf ein deutsches Filmfestival mit. Kurzum: Teile deine Kultur mit deinen Mitbewohner*innen und lade sie ein, ihre Kultur mit dir zu teilen – innerhalb und vor allem auch außerhalb der eigenen vier Wände.

Schritt 2: Um Freundschaften mit Mitbewohnern zu festigen, solltest du sie für gemeinsame Unternehmungen aus der Wohnung locken :-)
Schritt 2: Um Freundschaften mit Mitbewohnern zu festigen, solltest du sie für gemeinsame Unternehmungen aus der Wohnung locken 🙂

Drittens, und so erhältst du Freundschaften auf Lebzeit: Stelle sicher, dass du eine tragende Freundschaft aufgebaut hast, bevor du nach deinem Auslandsjahr wieder nach Hause gehst. Oder deine Mitbewohner*innen ausziehen. Ein Jahr ist genug Zeit, um eine Freundschaft aufzubauen, wenn man noch dazu zusammen wohnt. Wichtig ist aber, dass du dran bleibst und dass dein Ziel von Anfang an ist, deine internationale WG nicht nur als Mittel zum Zweck zu sehen, nämlich um Miete zu sparen.

Wichtig ist auch, dass du Abstand hältst von anderen Deutschen im Ausland. Und das ist der große Fehler, den andere internationale WGs bzw. andere Deutsche gemacht haben, die ihre Mitbewohner*innen eben nicht in Freunde verwandelt haben: Sie sind lieber mit anderen Deutschen rumgehangen, anstatt ihren internationalen Mitbewohner*innen Zeit und Interesse zu widmen.

Warum haben sie das getan? Weil es einfacher war. Rein sprachlich, aber auch kulturell und zwischenmenschlich. Aber ganz ehrlich, Freunde: Um mit Deutschen abzuhängen musst du nicht ins Ausland gehen.

Es verfehlt den Sinn und Zweck eines Auslandsjahres nach dem Abi komplett, wenn du nach Japan oder Thailand gehst, um dann vor Ort mit Deutschen unterwegs zu sein. Es bringt dich nicht weiter, weder sprachlich noch kulturell.

Und es beschert dir eben auch keinen internationalen Freundeskreis. Es bringt dir nichts. Deshalb: Halte dich von anderen Deutschen im Ausland fern, unbedingt. Es ist der wichtigste Rat, den ich dir aus meinen sechs Auslandsjahren geben kann.

Warum die internationale WG das absolut beste Learning für dein Leben nach dem Abi ist

So, Freund*innen der Auslandsabenteuer! Ich bin mit dem Thema „Internationale WG“ fast am Ende. Ich weiß nicht, ob du es mitbekommen hast, aber die internationale WG zählt tatsächlich zu meinen Lieblingsthemen rund ums Thema Auslandsjahr nach dem Abi. Warum?

Natürlich der Freundschaften und der vielen tollen Erinnerungen wegen. Aber auch, weil ich in meinen internationalen WGs in den USA, in Sydney und in London jede Menge für mein Leben nach dem Abi gelernt habe, was mich persönlich bereichert und mir auch beruflich viele Türen geöffnet hat.

Denn meine internationale WG in den USA direkt nach dem Abi hat mir nicht nur geholfen, extrem schnell selbständig zu werden und mein Leben alleine in die Hand zu nehmen. Sie hat mir beigebracht, verschiedene Perspektiven auf ein und dieselbe Sache einzunehmen und mit Bedacht und Rücksicht zu kommunizieren.

Sie hat mir geholfen, meinen Geist und mein Herz weit zu öffnen, vorurteilsfrei auf andere zuzugehen, in fremden Kulturen nur das Beste zu sehen und sie hat mich darin trainiert, auch in Zukunft internationale Freundschaften aufzubauen und zu pflegen. Und natürlich hat sie mir geholfen, sämtliche Hürden in Bezug auf das Englischsprechen abzubauen, was ohnehin der Jackpot ist.

Warum Arbeitgeber*innen all das lieben? Weil all das Skills sind, die notwendig sind in einer globalisierten Arbeitswelt. Arbeitssprache ist auch in deutschen Firmen zunehmend Englisch. In internationalen Firmen sowieso. Seit der Pandemie sitzen globale Teams in allen Teilen der Erde verteilt, von Indien bis München und da gilt es, mit kultureller Feinfühligkeit und vorurteilsfrei zusammenarbeiten zu können.

All das lehrt dich die internationale WG im Ausland. Also, es ist an der Zeit, dass du rausgehst und dir eine schnappst! 🙂

Survive & Thrive: Wo befindet sich deine internationale Traum-WG?


In diesem Artikel haben wir uns angesehen, was eine internationale WG eigentlich ist, welche Vorteile das Leben in einer Wohngemeinschaft im Ausland mit sich bringt und welche Skills du dir bei dieser Wohnform fast automatisch aneignen wirst, die dir für dein späteres Leben von Vorteil sind.

Ich habe meine eigenen Erfahrungen aus meiner internationalen 8er-WG in den USA geteilt und dir Tipps an die Hand gegeben, wie du aus Mitbewohner*innen Freunde machst, die du ein Leben lang behalten wirst, wenn ihr euch um eure Freundschaft bemüht. Dazu gehört natürlich auch, dass ihr in Zukunft den Kontakt zueinander aufrecht erhaltet und euch ab und an gegenseitig besucht.

Ich jedenfalls krame bis heute immer wieder meine WG-Fotos aus den USA heraus. Sie zaubern mir jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht. Weil ich die beste Zeit meines Lebens in dieser Multikulti-WG hatte. Und weil die dort entstandenen Freundschaften mein Leben bis heute bereichern. Denn ich kann mit Stolz sagen, dass ich heute überall auf der Welt Freunde habe, denen ich jederzeit einen Besuch abstatten kann. Und dafür bin ich unheimlich dankbar.

Das absolut Beste am Auslandsjahr nach dem Abi und der internationalen WG: Freundschaften fürs Leben!
Das absolut Beste am Auslandsjahr nach dem Abi und der internationalen WG: Freundschaften fürs Leben!

Warum ich diesen Artikel geschrieben habe? Weil ich will, dass auch dir all das gelingt. Dass du darüber nachdenkst, nach dem Abi in ein Auslandsjahr zu starten und dir dort eine internationale WG zu suchen, in der du großartige Erlebnisse mit vielen neuen Freunden hast.

Dass du dir keine Sorgen über Heimweh oder einsame Stunden machst, denn in einer Wohngemeinschaft im Ausland ist dafür gesorgt, dass du immer Anschluss und jede Menge Spaß hast. Und wenn du meine Tipps befolgst und auch umsetzt, dann ist deine Wohngemeinschaft im Ausland viel mehr als eine WG. Sie ist Wohnen mit Freunden!

Bleibt nur noch eine Frage: Wo befindet sich deine internationale Traum-WG? Na? Ich bin neugierig. Schreib mir, sobald du es weißt oder wenn du einfach mal hi sagen willst: hi@dowhatyouloveacademy.de oder buche dir jetzt gleich dein kostenloses Kennenlernen mit mir, ich freu mich auf dich!

Starte ins Ausland nach dem Abi

Das könnte dir auch gefallen ❤︎

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert